groß

groß
groːs
adj
1) grand

große Augen machen — ouvrir de grands yeux

2)

(groß gewachsen) — de grande taille

3) (fig: älter) grand, adulte

mein großer Bruder — mon grand frère

4) (fig: ernst) sérieux, important
5) (fig: berühmt) grand, connu

große Männer — de grands hommes

groß
grb8b49fd9o/b8b49fd9ß [gro:s] <grc0fba02eö/c0fba02eßer, grc0fba02eö/c0fba02eßte>
I Adjektiv
1 (nicht klein) grand(e) antéposé; Beispiel: ein großer Park/Fluss un grand parc/fleuve; Beispiel: hundert Quadratmeter groß sein mesurer cent mètres carrés
2 (in Bezug auf die Körpergröße) grand(e) antéposé; Beispiel: eine große Frau une femme grande; Beispiel: er ist 1,80 m groß il mesure 1,80 m; Beispiel: wie groß bist du? combien mesures-tu?
3 (erheblich, heftig) grand(e) antéposé; Summe, Erfolg, Dummheit gros(se); Pause long(ue) antéposé; Verspätung important(e)
4 (älter) Beispiel: meine große Schwester ma grande sœur
5 Buchstabe majuscule; Beispiel: ein großes V un V majuscule
6 Dichter, Werk, Erfindung grand(e) antéposé
7 (als Namenszusatz) Beispiel: der/die Große le Grand/la Grande; Beispiel: Karl der Große Charlemagne
Wendungen: im Großen und Ganzen dans l'ensemble; Groß und Klein petits et grands umgangssprachlich
II Adverb
1 (umgangssprachlich: besonders) Beispiel: sich nicht groß um etwas kümmern ne pas s'occuper des masses de quelque chose; Beispiel: was soll man da schon groß sagen? qu'est-ce qu'on peut bien dire de plus?
2 (in großem Umfang) en grande pompe; Beispiel: groß einkaufen (umgangssprachlich) faire ses grosses courses
3 (umgangssprachlich: großartig) Beispiel: mit etwas groß rauskommen faire un tabac avec quelque chose; Beispiel: groß daherreden se payer de mots
Wendungen: groß und breit (umgangssprachlich) schildern en long et en large; sich entschuldigen dans toutes les règles de l'art; etwas groß schreiben (umgangssprachlich) accorder beaucoup d'importance à quelque chose

Deutsch-Französisch Wörterbuch. 2013.

Regardez d'autres dictionnaires:

  • groß — groß …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Groß — Grōß, größer, größeste, zusammen gezogen grßte, adj. et adv. welches in einer doppelten Hauptbedeutung üblich ist. I. Absolute, die Quantität, das Maß der Ausdehnung zu bezeichnen. Der Garten ist zehen Quadrat Ruthen groß. Wie groß ist der… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • groß — • groß grö|ßer, größ|te – größer als (Mathematik; Zeichen >) – groß[en]teils, größer[e]nteils, größtenteils I. Kleinschreibung: a) {{link}}K 74{{/link}}: ihr Haus war am größten b) {{link}}K 89{{/link}}: die großen Ferien – auf große Fahrt… …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Groß — ist Gross, ein andere Schreibweise für die Messeinheit Gros Gross Income, eine Bezeichnung für Nettohonorarumsatz Gross Rating Point, ein Begriff aus der Mediaplanung ein Familienname: siehe Groß (Familienname) ein Ortsname: Groß (Bad Hindelang) …   Deutsch Wikipedia

  • groß — tun (sprechen): angeben oder: große Reden führen. Verwandt damit ist die Wendung ein großes (hohes) Tier sein: eine hohe Stellung bekleiden, aber auch im Sinne von sich wichtigtuerisch benehmen gebraucht, ⇨ Tier.{{ppd}}    In dieser wie in vielen …   Das Wörterbuch der Idiome

  • groß — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • schwer • stark • kräftig • großartig • toll • …   Deutsch Wörterbuch

  • groß — Adj. (Grundstufe) eine bestimmte Höhe, Länge, Breite aufweisend, Gegenteil zu klein Beispiele: Er ist zwei Meter groß. Diese Hose ist mir zu groß. groß Adj. (Grundstufe) von hoher Anzahl Beispiel: Ich habe eine große Familie. Kollokation: eine… …   Extremes Deutsch

  • groß — 1. Wir haben einen großen Garten. 2. Wie groß sind Sie? 3. Die Jacke ist mir zu groß. 4. Wenn die Kinder groß sind, haben wir wieder mehr Zeit. 5. Ich habe keinen großen Hunger …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • groß — groß: Das westgerm. Adjektiv mhd., ahd. grōz̧, niederl. groot, engl. great bedeutete ursprünglich »grobkörnig« und ist eng verwandt mit den unter ↑ Grieß und 1↑ Grütze behandelten Wörtern sowie mit dem aus dem Niederd. ins Hochd. übernommenen… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Groß [3] — Groß, 1) Rudolf Grabriel, Freiherr von, Jurist und Staatsmann, geb. 28. Okt. 1822 in Weimar, wurde 1867 zum Rat beim Oberappellationsgericht Jena ernannt und 1871 in das weimarische Staatsministerium berufen, dessen Vorsitz er 1890 als Staats und …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • groß — Adj std. (9. Jh.), mhd. grōz, ahd. grōz, as. grōt Stammwort. Aus wg. * grauta Adj. groß , auch in ae. grēat, afr. grāt. Daneben steht anord. grautr Grütze , so daß von einer Bedeutung grob gemahlen auszugehen ist. Dieses zu g. * greut a zerreiben …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”